Sterblichkeitsrate aufgrund von HIV-Infektionen steigt an

Die Sterblichkeitsrate aufgrund einer HIV-Infektion steigt stetig an. In Russland sind die Regionen Irkutsk, Kemerovo und Sverdlovsk führend. In der Region Kemerovo starben im Jahr 2018 1750 Menschen an HIV. Das sind 65,1 Todesfälle pro 100.000 Menschen. Ist das nun viel oder wenig? Die Zahl ist höher als die gemeldeten Todesfälle durch Selbstmord, Mord, Alkoholvergiftung, Ertrinken und Unfälle (Daten von RBC).

Es sind weniger als 40 Jahre vergangen, seit die ersten Fälle von HIV-Infektionen in der Geschichte aufgetreten sind. Heute beträgt die Anzahl der weltweit Infizierten bereits rund 35 Millionen. Die Situation in Russland ist besonders schwer: Jeder hundertste Russe ist HIV-positiv, die Inzidenz nimmt mit hoher Geschwindigkeit weiterhin zu.

Menschen mit HIV-Infektion sind eine der am stärksten ausgeschlossenen Gruppen in der Gesellschaft, und das macht sie offensichtlich nicht glücklicher.

Bleiben Sie gesund! Und helfen Sie denen, die krank sind!

ICH WILL HELFEN
Per Internet

Das Geldmittel wird von Ihrer Bankkarte monatlich abgebucht. Sie können zur beliebigen Zeit es stornieren lassen.

Ändern

Überweisen

SMS mit der Bestätigungscode
Sberbank
  • Mit einem Like helfen
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
Insgesamt ist 1 000 351 061 P