Hauskrankenpflege

Die Krankheit einer nahestehenden Person und ihre plötzliche Hilfslosigkeit können einen Menschen aus seinen geordneten Bahnen werfen. Menschen, die als LehrerInnen, IngenieurInnen oder Fachkräfte in ihrem Tätigkeitsfeld arbeiten, wissen in der Regel nicht, wie sie einen Menschen pflegen können.

Stellen Sie sich folgende Frage: Könnten Sie ohne Vorbereitung einen erwachsenen Menschen, der vollständig bewegungsunfähig ist, waschen und ernähren, wenn zudem ein Teil seines Gesichtes gelähmt ist?

 

In der Tat sind dies eine Katastrophe und eine Herausforderung im Leben, die die Beziehung zweier Menschen auf den Prüfstand stellen und mit einer großen Verantwortung für den nächsten Angehörigen einhergehen.

 

In jeder straSSe und in jedem Haus gibt es einen Bettlägrigen Menschen.

 

Sascha ist 30 Jahre alt. Seine Großmutter kümmert sich um ihn. Sascha ist gesellig und liebt das Singen. Sein Zimmer ist seine kleine Welt, die er selten verlässt. Sascha wurde mit der Diagnose „Infantilen Zerebralparese (ICP)“ geboren.

 

Betroffen sind nicht nur ältere, sondern auch junge Menschen, die Opfer eines Verkehrsunfalls oder eines medizinischen Notfalls geworden sind. Es sind Personen, die mit den Folgen eines Schlaganfalls, multipler Sklerose und Altersdemenz zu kämpfen haben. Die genannten Ursachen haben viele Gesichter.

 

Die Hauskrankenpflege der Caritas fühlt sich dazu berufen, Familien während dieser schwierigen Zeit zu unterstützen.

In jedem Zentrum sind 2 Pflegefachkräfte mit medizinischer Ausbildung tätig.

 

DIENSTLEISTUNGEN DER HAUSKRANKENPFLEGE:

1.  Beratung der Angehörigen sowie Schulung von Fertigkeiten zur pflegerischen Arbeit:

    — Wie wechselt man Schutzhosen?

    — Wie wäscht man einen bettlägrigen Menschen?

    —  Sind Fortbewegung im Bett, Umsetzen und Aufheben des Kranken möglich?

    — Dekubitus? (Wir erzählen Ihnen alles über die Vorbeugung und Behandlung von Dekubitus.)

2.  Ausleihe von Rehabilitationshilfen: Rollstühle, Gehhilfen, multifunktionale Betten, Toilettenstühle

 

3. Gruppenschulung „Pflegegrundkurs“ für:

    — SozialarbeiterInnen

    — PflegerInnen

    — Krankenschwestern

 mit Ausstellung eines offiziellen Zertifikats

 

4.  Durchführung von Pflegeschulungen in den Abteilungen der städtischen Krankenhäuser und der Sozialämter

Kontaktieren Sie uns und erfahren sie mehr über unsere qualtitativ hochwertige pflege!

Hauskrankenpflegezentren existieren in Novosibirsk, Omsk, Barnaul, Ischim und Tscheljabinsk.

Sie können hier und jetzt dieses Projekt unterstützen!

ICH WILL HELFEN
Per Internet

Das Geldmittel wird von Ihrer Bankkarte monatlich abgebucht. Sie können zur beliebigen Zeit es stornieren lassen.

Ändern

Überweisen

SMS mit der Bestätigungscode
Sberbank
  • Mit einem Like helfen
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
Insgesamt ist 1 000 237 095 P